SOS Humanity tauft ihr neues Schiff: Humanity 1

In the dry dock in Spain, the Sea-Watch 4 is being transformed into the Humanity 1. Foto: SOS Humanity

10.08.2022. Die Seenotrettungsorganisation SOS Humanity hat ein neues Schiff: Am 19. August wird die umlackierte ehemalige Sea-Watch 4 im spanischen Hafen Vinaròs feierlich zur Humanity 1 getauft. Kurze Zeit später wird das Rettungsschiff mit seiner 28-köpfigen Crew in das Einsatzgebiet in internationalen Gewässern vor Libyen aufbrechen.

Taufpatin ist die Moderatorin und Journalistin Hadnet Tesfai. Zahlreiche Prominente, darunter die Schauspielerinnen Katja Riemann und Heike Makatsch, setzen sich für die spendenfinanzierte Arbeit von SOS Humanity ein und erheben auch zur Taufe ihre Stimme.

„Bootschafterin“ Heike Makatsch: „Humanity steht für Menschlichkeit. Und Menschlichkeit bedeutet für mich das Gegenteil von ‚Survival of the fittest‘, der Stärkste überlebt. Menschlichkeit erkennt den gleichen Wert in jedem Menschen. Wir sind alle eins und lassen unsere Brüder und Schwestern auf ihrer verzweifelten Flucht nicht im Meer ertrinken“, erklärt die bekannte Berlinerin ihr Engagement. 

Der Fluchtweg über das zentrale Mittelmeer ist weiterhin eine der tödlichsten Fluchtrouten der Welt. Fast 20.000 Menschen sind dort von 2014 bis heute ertrunken. Gegründet 2015 als SOS Mediterranee Deutschland e.V. ist die deutsche Nichtregierungsorganisation seither aktiv, um flüchtende Menschen aus Seenot zu retten und die Öffentlichkeit über die Missstände an der maritimen Außengrenze der EU aufzuklären. 

„Nach der Loslösung vom europäischen SOS Mediterranee-Verbund Ende 2021 freuen wir uns, nun mit einem eigenen Schiff in den Einsatz zu fahren“, sagt Maike Röttger, Geschäftsführerin von SOS Humanity. „Denn es mangelt weiterhin an Rettungsschiffen. Mit der Humanity 1 wollen wir insgesamt mehr Menschen retten – denn noch immer stirbt alle sechs Stunden ein Mensch im zentralen Mittelmeer. Das können wir nicht tatenlos hinnehmen.“ 

Die Besatzung, bestehend aus dem Rettungsteam, der nautischen Crew und dem medizinischen Betreuungsteam begibt sich nach der Taufe in eine einwöchige Quarantäne auf der im malerischen Hafen von Vinaròs angedockten Humanity 1. Die erfahrenen Crewmitglieder, teils festangestellt, teils ehrenamtlich, kommen aus Ghana, Mexiko, Jordanien, Deutschland, Kenia, Großbritannien und anderen Ländern. Mehr als ein Drittel sind Frauen.

Wer: Zivile Seenotrettungsorganisation SOS Humanity 
Was: Taufe des neuen Rettungsschiffes Humanity 1 
Wann: 19. August 2022, 9:30 Uhr 
Wo: Hafen von Vinaròs, Spanien (nördlich von Valencia) 

Newsletter Abonnieren

    Kontakt

    SOS Humanity
    Postfach 440352
    12003 Berlin

    kontakt@sos-humanity.org
    +49 3023525682

    Spendenkonto

    SOS Humanity –
    SOS Mediterranee
    Deutschland e.V.

    IBAN: DE 0410 0500 0001 9041 8451
    BIC: BELADEBEXXX

    Transparenz

    Copyright 2022 – SOS Humanity