Unser Schiff,  die Humanity 1 

Ab August 2022 werden wir mit der jetzigen Sea-Watch 4 als Humanity 1 im zentralen Mittelmeer in den lebensrettenden Einsatz fahren. Die Sea-Watch 4 wurde vor zwei Jahren auf Initiative des Bündnisses United4Rescue erworben. Seitdem wird es von der zivilen Seenotrettungsorganisation Sea-Watch betrieben, die damit im zentralen Mittelmeer im Rettungseinsatz ist.   

Die Sea-Watch 4 ist ein ehemaliges deutsches Forschungsschiff, das vor zwei Jahren auf Initiative des zivilgesellschaftlichen Bündnisses United4Rescue ersteigert wurde. Anschließend wurde es zum Rettungsschiff umgebaut und von der Seenotrettungsorganisation Sea-Watch betrieben. Die evangelische Kirche hatte die breit angelegte Spendenkampagne unter dem Motto „Wir schicken ein Schiff“ initiiert. Das Bündnis United4Rescue umfasst inzwischen weit mehr als 830 Institutionen, Vereine, Firmen und Initiativen und geht weit über kirchliche Grenzen hinaus. 

 

Seit seinem ersten Auslaufen im August 2020 war das Schiff in fünf Einsätzen an der Rettung von rund 1.700 Menschen beteiligt. Zwischenzeitlich wurde die Sea-Watch 4 monatelang von italienischen Behörden aus politischen Gründen festgesetzt.  

 

Wir danken Sea-Watch und United4Rescue für die großzügige und solidarische Überlassung des „Bündnisschiffs“, damit wir schnell wieder im Rettungseinsatz sein können. TogetherForRescue!  

Pläne und NÄCHSTE SCHRITTE

Die Humanity 1

Wir werden ab August 2022 mit der Humanity 1, die bislang von der zivilen Seenotrettungsorganisation Sea-Watch als Sea-Watch 4 Leben gerettet hat, ins zentrale Mittelmeer aufbrechen.

Hier unsere Pressemitteilung zur Übernahme der Sea-Watch 4 durch SOS Humanity

Umbau & Ausrüstung

Nach der Übergabe der Sea-Watch 4 an uns, wird sie in Humanity 1 umgetauft werden. Nach unseren ersten Rettungseinsätzen wird die Humanity 1 für zwei Monate in einer europäische Werft gewartet und auf den neuesten Stand gebracht.

Betrieb & Einsatz

In der zweiten August-Hälfte werden wir mit sechsjähriger Rettungserfahrung und einer neuen 26-köpfigen Crew erstmals als SOS Humanity in den Einsatz ins zentrale Mittelmeer fahren.

Um mit der Humanity 1 Leben retten zu können, brauchen wir deine Unterstützung!

Crewing

Du willst an bord kommen?

Wir suchen zum Sommer 2022 engagierte und qualifizierte Menschen aus der Zivilgesellschaft, der Seefahrt und Notfallversorgung, die Teil unseres Teams an Bord werden wollen.

Zukünftige Positionen an Bord 

Die Besatzung an Bord bestehend aus der maritimen Crew und einem Rettungs- und medizinischen Team. Hier können sich auch Freiwillige mit nautischer oder medizinischer Erfahrung engagieren. An Bord arbeiten alle Besatzungsmitglieder Hand in Hand. 

Wir wünschen uns ein internationales Team mit unterschiedlichen Erfahrungen und Hintergründen. Die Sprache an Bord wird Englisch sein. 

Du willst an Bord kommen oder hast Fragen? Dann melde dich über unser Kontaktformular weiter unten!

Gib gerne an, wenn du weißt, welche Position an Bord dich interessiert und in welchem Zeitraum du verfügbar bist.

Außerdem freuen wir uns, wenn du deine Motivation und deinen Hintergrund skizzierst und uns einen kurzen Lebenslauf (als PDF mit max. 2 MB) sendest.

Unser Crewing-Team wird sich dann bei dir melden.

JETZT KONTAKT AUFNEHMEN

  • Basic Safety Training – Zertifikat (STCW VI/1) wünschenswert
  • Erfahrung in Seefahrt und/oder Rettungswesen wünschenswert
  • Sehr gute Englischkenntnisse
  • Hohe physische und psychische Belastbarkeit
  • Gültiges Seediensttauglichkeitszeugnis
  • Notwendige Befähigungszeugnisse (Navigation und/oder Maschine)