Einladung zu Pressekonferenz

Zwei Crew-Mitglieder sprechen mit den verbleibenden Geretteten an Bord der Humanity 1
Photo: Max Cavallari / SOS Humanity

Am 07. November 2022 findet um 13.00 Uhr eine Pressekonferenz am sizilianischen Hafen von Catania statt. Die Pressekonferenz wird abgehalten, weil die italienischen Behörden sich weigern, 35 gerettete Menschen an Bord der Humanity 1 an Land gehen zu lassen.

SOS Humanity fordert umgehende Ausschiffung der verbliebenen 35 Geretteten an Bord der Humanity 1 und geht rechtlich gegen Dekret der italienischen Regierung vor.

Auf der Pressekonferenz erläutern wir die aktuelle Situation, in der sich die Geretteten an Bord der Humanity 1 befinden und wie wir, SOS Humanity, als zivile Such- und Rettungsorganisation auf das an uns überstellte Dekret der italienischen Regierung reagieren.

Bitte nehmen Sie auch unsere Pressemitteilung von gestern Abend zu dem Thema zur Kenntnis:
SOS Humanity leitet rechtliche Schritte gegen italienische Regierung ein – SOS HUMANITY (sos-humanity.org)

Zeit:                          Heute, Montag, 7. November 2022, 13.00 Uhr
Ort:                           Catania, Sizilien, Italien
Adresse:                 Hafen von Catania, Pier 24

mit:
Till Rummenhohl, Leiter der Schiffsoperative von SOS Humanity, aktuell an Bord der Humanity 1
Es wird außerdem der Kapitän der Humanity 1 sprechen.

Für weitere Fragen stehen im Anschluss u.a. bereit:
Riccardo Campochiaro (Anwalt)

Wir freuen uns über Ihr Interesse und auf Ihr Kommen. Im Anschluss stellen wir eine Aufzeichnung der Pressekonferenz für eine redaktionelle Nutzung zur Verfügung, siehe:
teamnext | Media Hub

Für Interviewanfragen oder mehr Informationen kontaktieren Sie bitte:
Petra Krischok & Wasil Schauseil | Pressekontakt | presse@sos-humanity.org |
+49 (0)176 55 25 06 54

Bildmaterial:
Unter diesem Link finden Sie Fotos und Videos für ausschließlich redaktionelle Zwecke. Bitte nennen Sie immer: Name Fotograf*in / SOS Humanity

Weitere Informationen:
Hier finden Sie eine detaillierte Chronologie der Rettungen und Kommunikation mit den relevanten Behörden.

Link zur aktuellen Pressemappe von SOS Humanity mit Informationen zum Schiff, der Crew inklusive Statements, dem Rettungseinsatz und unseren politischen Forderungen.

 

SOS Humanity ist eine Nichtregierungsorganisation zur Rettung Schiffbrüchiger im Mittelmeer. Sie wurde 2015 in Berlin gegründet, es entstand ein Verbund aus Vereinen in Deutschland, Frankreich, der Schweiz und Italien. Die Organisation hat bis Ende 2018 mit dem Rettungsschiff Aquarius und anschließend bis Ende 2021 mit der Ocean Viking im zentralen Mittelmeer insgesamt 34.631 Menschen vor dem Ertrinken gerettet. Um der humanitären Krise im Mittelmeer noch stärker entgegenzutreten, hat sich SOS Humanity seit Januar vom ehemaligen SOS Mediterranee-Verbund gelöst und umbenannt, um ein eigenes Schiff zu betreiben. Seit dem 27. August 2022 ist die Organisation mit der Humanity 1 im Rettungseinsatz.

Newsletter Abonnieren

    Kontakt

    SOS Humanity
    Postfach 440352
    12003 Berlin

    kontakt@sos-humanity.org
    +49 3023525682

    Spendenkonto

    SOS Humanity –
    SOS Mediterranee
    Deutschland e.V.

    IBAN: DE04 1005 0000 0190 4184 51
    BIC: BELADEBEXXX

    Transparenz

    Copyright 2022 – SOS Humanity